Werner Iten

Zeichnen – Malen

Ich zeichne und male, um Wahrnehmungen eine Form zu geben, um  mich im Fluss der Zeit zu orientieren, Standpunkte einzunehmen und mir Freiheiten herauszunehmen. Zeichnen und Malen sind Mittel, die Veränderbarkeit zu erfahren. Ich lebe Metamorphosen, erzähle Geschichten und entwickle Chiffren. Es entsteht ein persönliches Symbol- und Zeichenrepertoire, das sich immer wieder wandelt und erweitert.
Mich fasziniert jedes Material, das Spuren auf einem Untergrund hinterlässt. Das Durchdruckverfahren (Monotypie) verlängert die Freiheit des weissen Blattes weit über die erste Linie hinaus. Pinsel und Tusche fordern Klarheit. Farbe bleibt ein Wagnis. Der Widerstand des Materials interessiert  an der Radierung. Und immer wieder die Entscheidung für Licht oder Dunkel, Positiv oder Negativ, Freiraum oder Fülle, Zeichen oder Körper.

Arbeiten im öffentlichen Raum:
Gemeindehaus Oberägeri: Wanduhr im Sitzungszimmer.
Hotel Ochsen Zug: Dyptichon "Flirt"
Separatdruck zum Jahresbericht der Medibank, Zug
Verschiedene Ankäufe durch den Kanton Zug

Musik

Als Tin-Whistler, Percussionist, Hornist und Sänger bin ich mit dem Ensemble "Ossobucco" unterwegs von Fest zu Fest und spiele Musik aus verschiedensten Ländern und Epochen. Anderseits entwickle ich in der „Werkstatt Improvisierte Musik Zug“, verschiedenen Ad-hoc-Gruppen sowie als Solist meine persönliche musikalische Sprache. Mein Instrumentarium wuchert in alle Richtungen, die Aufgabe bleibt dieselbe: Wie kommuniziere ich musikalisch, was ich nicht sagen kann? Ich lote die Grenzbereiche aus zwischen Geräusch und Ton, Stille und Musik, Klang und Melodie, Chaos und Metrum.
Ich habe an verschiedenen regionalen, nationalen und internationalen Projekten teilgenommen und auch selber solche organisiert.

Werner-iten@bluewin.ch